Facedoof

Facebook ist doof!

Warum dir diese Plattform schadet und alles andere als ein "soziales" Netzwerk ist
Facebook wird immer krasser und optimiert die Plattform immer weiter in eine Richtung, sie attraktiv für zahlende Kunden zu machen
um immer mehr Geld zu verdienen und seine Marktposition auszubauen.
Das letztendlich das kommezielle Produkt aus Privat-Profilen der Nutzer besteht und diese ihre Rechte haben sollten, spielt keine rolle.
Mit dem Gedanken lässt sich halt nicht so viel Geld vedienen.
Auch die eigentliche Meinung der Nutzer und das Bild des öffentlichen Interesse wird extrem verzerrt.
Zahlende Kunden sind vor allem Unternehmen die möglicht effizient Werbung generieren wollen.
Facebook ist eine Plattform auf der Privat-Personen sehr viele Informationen über sich preis geben, ihre Interessen, Handlungen und Meinungen miteinander teilen.
Es liegt daher auf der Hand, das so eine Plattform (auch soziales Netzwerk genannt) optimal dafür ist, möglichst effizient und Personen bezogen, Werbung zu platzieren.
Hinzu kommt, dass über Funktionen, wie z.B. Likes der Nutzer zu kaufen oder in deren Namen Artikel und Werbung zu teilen und zu liken, ein ideales mittel ist um versteckt Meinung zu bilden und beliebtheit eines Produktes oder ein öffentliches Interesse zu fördern.
Was interessiert Facebook wirklich?
Facebook ist in erster Linie ein Unternehmen, wie fast alle Unternehmen will Facebook möglichst viel Geld verdienen.
Um immer mehr Geld zu verdienen muss ein Unternehmen expandieren und sich sein Monopol sichern um dauerhaft bestehen zu können und es Konkurenz Unternehmen schwer machen Marktanteile zu bekommen.
Vor allem muß Facebook interessant für Werbepartner sein, da alle Einnahmen die Facebook generiert aus Werbung stammen.
Dazu werden möglichst viele Informationen der Nutzer benötigt um die Werbung effizienter einzusetzen, damit das Werben auf Facebook attragtiv für andere Unternehmen ist.
Du bist das Produkt
Jede Person die sich auf Facebook anmeldet muss erst mal die Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) aktzeptieren, in denen Facebook sich jegliche Rechte an den Daten der Nutzer sichert. Das bedeutet, der Nutzer stimmt zu, dass Facebook alles mit seinen Daten machen darf was Facebook will und dass alle Inhalte wie Bilder, Texte und Privat-Nachrichten, Facebook gehören.
Warum sind deine Daten für Facebook so wichtig?
Jede Person die sich auf Facebook anmeldet muss erst mal die Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) aktzeptieren, in denen Facebook sich jegliche Rechte an den Daten der Nutzer sichert. Das bedeutet, der Nutzer stimmt zu, dass Facebook alles mit seinen Daten machen darf was Facebook will und dass alle Inhalte wie Bilder, Texte und Privat-Nachrichten, Facebook gehören.
Warum Echtnamen-Zwang?
Jede Person die sich auf Facebook anmeldet muss erst mal die Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) aktzeptieren, in denen Facebook sich jegliche Rechte an den Daten der Nutzer sichert. Das bedeutet, der Nutzer stimmt zu, dass Facebook alles mit seinen Daten machen darf was Facebook will und dass alle Inhalte wie Bilder, Texte und Privat-Nachrichten, Facebook gehören.
und Warum ist Facebook deshalb so doof?
Jede Person die sich auf Facebook anmeldet muss erst mal die Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) aktzeptieren, in denen Facebook sich jegliche Rechte an den Daten der Nutzer sichert. Das bedeutet, der Nutzer stimmt zu, dass Facebook alles mit seinen Daten machen darf was Facebook will und dass alle Inhalte wie Bilder, Texte und Privat-Nachrichten, Facebook gehören.

Alternative zu Facebook & Co.

Diaspora*
ist eine freie Software zur Bildung des gleichnamigen sozialen Netzwerks, dessen Pods (dezentrale Knoten) derzeit knapp 1.150.000 registrierte Nutzer aufweisen. Anders als zentralisierte soziale Netzwerke, wie Facebook oder Google+, ist Diaspora als verteiltes System angelegt. (Quelle: Wikipedia)

Pod Liste (Anmeldung)
Dezentral
Bedeutung:
nicht nur auf ein Zentrum/einen Mittelpunkt bezogen (Quelle: Wikipedia)

Bezogen auf Diaspora bedeutet das, dass es keine Zentralen Server gibt, wie beispielsweise die Server von Facebook, auf denen alle Daten Gespeichert und gesammelt werden.
Alle Daten werden in Pakete aufgeteilt, verschlüsselt und auf mehreren unabhängigen Servern Aufgeteilt (dezentrale Knoten).
Volle Kontrolle über deine Daten
Da Diaspora kein Unternehmen mit Zentralen Servern ist, sondern viel mehr die Software, welche lediglich die benötigten Funktionen für ein Netzwerk zur verfüng stellt,
liegt die alleinige Kontrolle über geteilte Inhalte bei dem Nutzer selbst.
Die Nutzerdaten werden anhand des Accounts verschlüsselt und können daher nur von dem Account selbst geändert und genutzt werden.
Kein Echtnamen-Zwang
Auf Diaspora gibt es keinen grund seinen echten Namen anzugeben
Keine Werbung
Keine Beschränkung auf Freundeskreise
Hashtag-Follow-Funktion